Fritzsche, Dorothe
Wenn Macher nichts mehr machen können
Erscheinungsdatum: 06.01.2006
Seitenzahl: 16
Dateigröße: 355 KB
Anzahl Downloads: 305
Anzahl Views: 8283
Preis: Kostenlos
Bitte melden Sie sich an, wenn Sie ein Premium-eBook herunterladen möchten.
Zur Anmeldung

Weitere Informationen


Stichworte:
Krankheit, Rehabilitation, Depression, \"Macher\", Erfolg, Lebensziele setzen

Kurzbeschreibung:

Nach einer überstandenen ernsten Erkrankung ist es für jeden schwer, sich im Leben neu zu orientieren. Besonders davon betroffen sind Menschen, die in ihrem Leben vor der Krankheit aufgrund ihrer Energie und Tatkraft zu den "Machern" zählten, die im Beruf besonders viel erreicht oder eine Führungsposition bekleidet haben. Der plötzliche Umgang mit Schwäche, mit den eigenen Grenzen und auch mit der Endlichkeit des Lebens stürzt sie nicht selten in tiefe Depressionen. Doch es gibt Wege, mit der Krankheit und ihren Folgen offen umzugehen, verbleibende Potenziale zu erkennen, neue Lebensqualität zu erreichen und sogar in den Beruf zurückzukehren. Dieses eBook hilft Betroffenen und Angehörigen, wieder neuen Mut zu fassen.


Autor/in:

Dorothe Fritzsche schreibt über sich: "Als Sozialwissenschaftlerin und Coach habe ich beinahe zwanzig Jahre kaufmännische Fach- und Führungskräfte beraten, begleitet und trainiert. Sie alle standen in Umbruchprozessen und ich habe schon viele Geschichten über das Leben gehört. In meiner Arbeit mit Menschen verbinde ich Pragmatismus und professionelle Arbeitsweise mit dem Bestreben, Erkenntnis zu erlangen, über das, was Leben ist und was es sein kann: Glück und Leid, Liebe und Einsamkeit, Freude und Angst, Gewinnen und Verlieren."


Das könnte Sie dazu interessieren...

Wie Ihr Gehirn Sie depressiv macht und was Sie dagegen tun…

Erfolgreich arbeiten - erholt in den Feierabend.

Ein Wegweiser für Betroffene

Nützliche Links