Berenfänger, Harald
Wer sind Sie überhaupt?
Erscheinungsdatum: 13.02.2013
Seitenzahl: 4
Dateigröße: 669 KB
Anzahl Downloads: 378
Anzahl Views: 10156
Preis: Kostenlos
Bitte melden Sie sich an, wenn Sie ein Premium-eBook herunterladen möchten.
Zur Anmeldung

Weitere Informationen


Stichworte:
Elevator Pitch, Coach, Trainer, Eindruck, Marketing, Opener, Produkt, Kunde, Zielgruppe

Kurzbeschreibung:

Eine gut geölte Ausbildungsmaschinerie spuckt jedes Jahr neue Coaches und Trainer auf den Markt, und einschlägige Fachverbände sorgen dafür, dass alle frischgebackenen Berater steigenden Minimalanforderungen genügen. Mit Blick auf die Qualität macht das Sinn - doch was bedeutet das für die Unterscheidbarkeit?

Wie finden Einsteiger ihre Kunden? Da ist man im NLP bis zum Master oder gar Trainer vorgedrungen, hat vielleicht noch eine Coaching-Ausbildung drangehängt, sich in Kinesiologie oder Gewaltfreier Kommunikation weitergebildet - und nun soll man kurz und knackig auf den Punkt bringen, was man so macht!

Heutzutage nennt man das den "Elevator Pitch". Der Legende nach entstanden als Versuch, während der durchschnittlichen Dauer einer Fahrt mit dem Aufzug sich und seine Produkte so attraktiv zu präsentieren, dass der Zuhörer gar nicht anders kann, als begeistert um eine Visitenkarte zu bitten. Der Elevator Pitch entwickelte sich überall dort zu einem beliebten Marketinginstrument, wo es darum geht, in der persönlichen Begegnung mit potenziellen Kunden in Rekordgeschwindigkeit einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

Dieses eBook ist als Artikel in der Fachzeitschrift "Kommunikation & Seminar" 2/2012 erschienen - unter Verwendung der Fotos von fotolia.com bzw. istockphoto.com.


Autor/in:

Systemischer Business-Coach zertifiziert nach Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB), DCV und DVNLP bei Kröber Kommunikation (2010),
NLP-Ausbildung zertifiziert nach DVNLP in den Stufen Practitioner, Master und Trainer bei Power Research Seminare (2004-2007),
Umfassende Ausbildung im Einsatz von Stimme und Körpersprache bei Katja Dyckhoff und Thomas Westerhausen (2003-2004),
Coaching-Ausbildung im Provokativen Stil (ProSt®) bei Dr. Eleonore Höfner (2010),
Weiterbildungen in Regie und Schauspiel/Method Acting bei John Costopoulos und Gereon Nussbaum (1996-1997) u.a.,
Studium der Philosophie mit Schwerpunkt Rollen- und Wertekonflikte bei Prof. Dr. Wolfgang Baßler (M.A. 1993)


Das könnte Sie dazu interessieren...

Mehr Effektivität mit Gravesmodell und Metaprogrammen. Ein…

Was sie ausmacht, was sie brauchen\x0D\x0Aund was sie bewegt

Im Traumberuf Coach auf dem Markt bestehen

Nützliche Links