Olesen, Bianca
Schicht für Schicht
Erscheinungsdatum: 12.02.2013
Seitenzahl: 5
Dateigröße: 2 MB
Anzahl Downloads: 143
Anzahl Views: 6327
Preis: Kostenlos
Bitte melden Sie sich an, wenn Sie ein Premium-eBook herunterladen möchten.
Zur Anmeldung

Weitere Informationen


Stichworte:
Fritz Perls, Gestalttherapie, NLP, Klient, Coach, Veränderung, Robert Dilts, Veränderungsarbeit, Layer-Modell, Identität

Kurzbeschreibung:

Fritz Perls, Mitbegründer der Gestalttherapie und "Modell" des NLP, hat schon in den 1970er-Jahren erkannt, dass der Mensch sich nur dann zu verändern vermag, wenn er gerade das nicht beabsichtigt.1 Oder noch konkreter: wenn er sich entscheidet, sich nicht verändern zu wollen! Was ist damit gemeint?

Regelmäßig nehmen Klienten meine Hilfe als Coach in Anspruch, weil sie auf eine Herausforderung in ihrem Leben keine Antwort finden. Coaches wissen, dass die Lösung in der Veränder ung des Klienten liegt: Je nachdem, aus welcher
Schule wir auf das Thema schauen, sagen wir:
? Probleme entstehen aus mangelnder Flexibilität des Menschen,
? weil ihm ein angemessenes Denk-, Fühl- oder Verhaltensrepertoire
noch nicht zur Verfügung steht
? oder auch wegen fehlender Resilienz.

Wenn ich nun sage, dass Veränderung nicht das Ziel des Prozesses sein darf, der Klient aber andererseits eine Veränderung braucht, nämlich eine Anpassung an die Situation, wie kann das zusammenpassen?

Die Antwort liegt in einer Erweiterung des Modells der Neurologischen Ebenen der Veränderung von Robert Dilts, im NLP Grundlage zum Verständnis der Veränderungsarbeit mit Menschen. In dieser Betrachtung ergänze ich das Modell um ein weiteres aus der Gestalttherapie: das Layer-Modell, auch Schichtenmodell der Neurose genannt, mit dem Fritz Perls den Prozess der Veränderung oder vielmehr der Entwicklung und Reifung des Menschen erklärt.

Dieses eBook ist als Artikel in der Fachzeitschrift "Kommunikation & Seminar" 3/2012 erschienen - unter Verwendung der Fotos von fotolia.com bzw. istockphoto.com.


Autor/in:

Bianca Olesen, Coach und Trainerin im eigenen Unternehmen Olesen Kommunikation, gemeinsam mit ihrem Ehemann Henning Olesen, spezialisiert u.a. auf Burnout- und Stressprävention, wohlesome und facecoaching.



Das könnte Sie dazu interessieren...

Einfach besser ankommen. 55 Fragen und Antworten zum Mythos…

NLP professional für Team- und Konfliktmanagement

Nützliche Links