Becker, Andreas
In Würde lehren und lernen
Erscheinungsdatum: 28.01.2010
Seitenzahl: 10
Dateigröße: 156 KB
Anzahl Downloads: 646
Anzahl Views: 13238
Preis: Kostenlos
Bitte melden Sie sich an, wenn Sie ein Premium-eBook herunterladen möchten.
Zur Anmeldung

Weitere Informationen


Stichworte:
Würde, Schule, Schüler, Eltern, Schutz, Macht, Respekt, Selbstachtung, Erziehung

Kurzbeschreibung:

In diesem eBook geht der Autor der Frage nach, welche praktische Bedeutung der Artikel 1, Absatz 1, unserer Verfassung "Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt" im pädagogischen Alltag an deutschen Schulen besitzt und welche Aspekte eine würdevolle Schule ausmachen.

Dazu widmet sich Andreas Becker, selber Gymnasiallehrer, zunächst dem Begriff Würde und seiner konkreten Ausformung, um danach die Bedeutung des durch ihn beschriebenen Phänomens an deutschen Schulen zu beleuchten. Er stellt die These auf, dass Entwürdigung immer noch realer Bestandteil unserer Gesellschaft und demzufolge allgegenwärtig in deutschen Schulen ist. Gleichzeitig ist keine andere gesellschaftliche Institution so geeignet, ein Bewusstsein für die menschliche Würde und ihre zentrale Bedeutung im sozialen Gefüge zu schaffen und zu transportieren.

Bezüge aus dem Schulalltag sollen im letzten Teil des Textes diese Transportmöglichkeiten aufzeigen.


Autor/in:

Andreas Becker ist Pädagoge und Lehrender Transaktionsanalytiker (PTSTA). Er arbeitet seit ca. 15 Jahren in der Nähe von Hamburg in seiner Praxis für Persönlichkeitsentwicklung. Arbeitsschwerpunkte sind neben Supervision, Training und TA-Ausbildung, die Arbeit mit Einzelklienten und Paaren.

www.lebensbunt.com


Das könnte Sie dazu interessieren...

Zwischenmenschliche Beziehungen in den Mittelpunkt stellen.…

Werkzeuge zur Förderung der Beziehungskompetenz

Newsletter

Immer aktuell informiert

Jetzt anmelden für unseren Premium-eBook-Newsletter.

Nützliche Links