Jörren, Jörn
Das professionale Beraterselbstbild am Beispiel von Arbeitsberatern und Berufsberatern
Erscheinungsdatum: 06.07.2009
Seitenzahl: 31
Dateigröße: 854 KB
Anzahl Downloads: 288
Anzahl Views: 8688
Preis: Kostenlos
Bitte melden Sie sich an, wenn Sie ein Premium-eBook herunterladen möchten.
Zur Anmeldung

Weitere Informationen


Stichworte:
Berufsberatung, Beraterselbstbild, Semantisches Differential, Faktorenanalyse

Kurzbeschreibung:

Unter Anwendung eines milieunah konzipierten Fragebogens wird das ideale professionale Selbstbild von Arbeits- und Berufsberatern der Bundesanstalt für Arbeit (BA) untersucht. Das Ergebnis kommt im Polaritätsprofilschema auf Itemebene zur Darstellung. Mit Hilfe von Profilvergleichen werden weitergehende Fragestellungen untersucht. Anschließend werden die Befragungsdaten einer Faktorenanalyse unterzogen und interpretiert.

Ergebnisse: Ein professionales Selbstbild vom idealen Berater der BA ist prägnant vorhanden. Berufsberater und Arbeitsberater unterscheiden sich bezüglich dieses Selbstbildes nicht. Psychologische Schulung verändert nicht die Lage der Profilkurve, verringert jedoch die Varianz. Arbeitsberater sehen keinen Unterschied zwischen ihrem idealen und ihrem vermeintlich realen professionalen Selbstbild. Als Kontrollgruppe untersuchte Arbeitspsychologen zeigen signifikante Unterschiede zwischen ihrem Ideal- und Realbild. Das professionale ideale Selbstbild der Berater lässt sich in einer Fünf-Faktoren-Lösung zur Darstellung bringen: Bildung, Emotionalität, Beurteilungskompetenz, Sensitivität, Durchsetzung.


Autor/in:

Jörn Jörren, Dipl.-Psychologe, verheiratet, vier Kinder und vier Enkel, war langjährig im Arbeitsamt Gießen tätig und arbeitet z.Zt. als Psychologischer Psychotherapeut in eigener Praxis.

j.joerren@web.de


Das könnte Sie dazu interessieren...

Nützliche Links