Schlegel, Leonhard
Der Ausdruck \"Tiefenpsychologie\"
Erscheinungsdatum: 16.01.2001
Seitenzahl: 7
Dateigröße: 34 KB
Anzahl Downloads: 287
Anzahl Views: 8236
Preis: Kostenlos
Bitte melden Sie sich an, wenn Sie ein Premium-eBook herunterladen möchten.
Zur Anmeldung

Weitere Informationen


Stichworte:
Tiefenpsychologie, Psychoanalyse, Unbewusstes, Neurosen

Kurzbeschreibung:

Der Ausdruck \"Tiefenpsychologie\" wurde 1911 von Eugen Bleuler im Hinblick auf die Freudsche Psychoanalyse geprägt. Wie sich aus dem Zusammenhang ergibt, verstand er darunter den Einbezug des Unbewussten oder doch unbewusster Vorstellungen und Vorgänge zum Verständnis von Erlebens- und Verhaltensweisen gesunder und kranker Menschen. Im allgemeinen und fachlichen Sprachgebrauch wird heute oft in den Begriff \"Tiefenpsychologie\" auch die Berücksichtigung prägender Kindheitserlebnisse einbezogen. Es haftet dem Begriff immer noch seine Herkunft aus der Neurosenpsychologie an.


Autor/in:

Dr. Leonhard Schlegel, geb. 1918 in Zürich, studierte Medizin in Freiburg in der Schweiz und in Zürich. Er arbeitete klinisch als Chefarzt der Klinik Bircher-Benner, dann in freier Praxis als Allgemeinpraktiker, später als Facharzt für Psychiatirie und Psychotherapie kognitiv-psychotherapeutisch und zugleich psychoanalytisch. Er hatte ein besonderes Interesse an Gruppentherapie und vergleichender therapeutischer Psychologie (Autor des fünfbändigen "Grundriße der Tiefenpsychologie"). 30 Jahre lang war er Dozent am psychologischen Seminar (außeruniversitäre Ausbildung von Psychologen) am Institut für angewandte Psychologie in Zürich, lange Zeit Berater der Leitung der Lindauer Psychotherapiewochen sowie Dozent und Seminarleiter selbst.


Das könnte Sie dazu interessieren...

Das ganz normale Wunder entschlüsselt

Aufbau, Dramaturgie und effektiver Einsatz in der...

Therapeutische Skills kompakt, Bd 13

Newsletter

Immer aktuell informiert

Jetzt anmelden für unseren Premium-eBook-Newsletter.

Nützliche Links